shutterstock_1873822279_edited.jpg

Orchid Feeding & After Care

Feeding

Orchids are notoriously weak feeders and a solution of one-quarter to half strength orchid fertilizer is all most plants need.

A blend 30/20/20 is best for plants potted in a bark mix, as the bark will neutralise the nitrogen and a blend of 20/20/20 mix for most other orchids.

There are two types of feed, each formulated for a particular task:

  • Orchid Bloom – to maximize flowering.

  • Orchid growth – to encourage vigorous growth.

Women's gloved hands prune and transplan
Gardener hand with scissors pruning orch

Füttern

Orchideen sind notorisch schwache Futtermittel und eine Lösung aus Orchideendünger von einem Viertel bis zur Hälfte ist alles, was die meisten Pflanzen benötigen.

.

Eine Mischung 30/20/20 ist am besten für Pflanzen geeignet, die in einer Rindenmischung eingetopft sind, da die Rinde den Stickstoff neutralisiert, und eine Mischung 20/20/20 für die meisten anderen Orchideen.

.

Es gibt zwei Arten von Feeds, die jeweils für eine bestimmte Aufgabe formuliert sind:

  • Orchideenblüte - um die Blüte zu maximieren.

  • Orchideenwachstum - um ein kräftiges Wachstum zu fördern.

Nach der Blüte

  • Deadhead Blumen und Scheiden, aber achten Sie darauf, die Pseudobulbe nicht zu beschädigen, von wo aus der Blütenstand wuchs.

  • Phaleanopsis, der Blütenstiel, ist zwischen den Blättern des Pflanzenkörpers gewachsen. Er sollte auf einen Zentimeter zurückgeschnitten werden, wo er erschien.